Datenschutz­erklärung

DS-Erklärung für MDOMAIN


Informationspflicht bei Erhebung von
personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person


1. Verantwortlicher und Kontaktdaten

Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist die visions4tomorrow marketing GmbH (nachfolgend Verantwortlicher) und verarbeitet die von dem Betroffenen (nachfolgend Kunde) mitgeteilten Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend DSGVO).


Die Kontaktdaten des Verantwortlichen lauten:

Anschrift: Jösser Straße 12, 8430 Tillmitsch
Telefon: 0664/88 73 14 19
E-Mail: office@tfvdocr7wmaiwdyn.at


2. Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden ist für die Erfüllung eines Vertrags dessen Vertragspartei der Kunde ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage des Kunden erfolgen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Für den Fall, dass der Kunde Kontakt zum Verantwortlichen aufnimmt, insbesondere per E-Mail, Telefon oder Post, werden die personenbezogenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung seiner Anfrage verwendet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist die Einwilligung des Kunden nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

In den sonstigen Fällen, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen, nämlich zur Analyse der Benutzung der Webseite durch Active Campaign, Manychat, Facebook, Google Analytics (mittels des Google Tag Managers),YouTube, Vimeo sowie zur Einbindung externer Schriftarten durch Google Fonts oder um Störungen oder Fehler an der Webseite zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Der Verantwortliche weist auf das Widerspruchsrecht des Kunden hin. Nähere Informationen erhält der Kunde unter Punkt 8 dieser Erklärung.

3. Empfänger

Die personenbezogenen Daten des Kunden, die dem Verantwortlichen übermittelt werden, werden folgenden Empfängern wie folgt zugänglich gemacht:


3.1. Erfüllung des Vertrags oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen:

Zur Erfüllung des Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, werden die personenbezogenen Daten des Kunden, die dem Verantwortlichen übermittelt werden, ohne die schriftliche Einwilligung des Kunden nicht an Dritte zugänglich gemacht, es sei denn, dass dieses aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.

Postversand (Postunternehmen)
Zahlungsanbieter
Kontaktaufnahme per Telefon und Fax (Telekommunikationsanbieter)
Hosting (Rechenzentrum)
Webagentur
Domainregistration (Domain-Registrare)
Zahlungsverzug (Inkassounternehmen)


3.2. Kontaktaufnahme:

Im Falle der Kontaktaufnahme, werden die personenbezogenen Daten des Kunden, die dem Verantwortlichen übermittelt werden, folgenden Empfängern zugänglich gemacht:

Postversand (Postunternehmen)
Zahlungsanbieter
Kontaktaufnahme per Telefon und Fax (Telekommunikationsanbieter)
Ohne die schriftliche Einwilligung des Kunden werden die personenbezogenen Daten nicht an weitere Dritte zugänglich gemacht, es sei denn, dass dieses aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.


3.3. Webseiten-Analyse: Google Analytics


Zur Analyse der Benutzung der Webseite werden die personenbezogenen Daten des Kunden, die dem Verantwortlichen übermittelt werden, folgendem Empfänger zugänglich gemacht: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google").

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem PC des Kunden gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch den Kunden ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite (einschließlich der IP-Adresse) werden an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird die IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseite-Betreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des Kunden übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Der Kunde kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindern; der Verantwortliche weist den Kunden jedoch darauf hin, dass der Kunde in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich wird nutzen können. Der Kunde kann darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf seine Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Nähere Informationen hierzu findet der Kunde unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Der Verantwortliche weist den Kunden darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ ("analytics.js") erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Ohne die schriftliche Einwilligung des Kunden werden die personenbezogenen Daten nicht an weitere Dritte zugänglich gemacht, es sei denn, dass dieses aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.

3.4. Google Fonts

Zur Einbindung externer Schriftarten durch Google Fonts werden personenbezogenen Daten des Kunden der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, zugänglich gemacht. Diese Webseite nutzt zur Einbindung externer Schriftarten Google Fonts. Google stellt dabei die Schriftarten zur Verfügung. Ruft der Kunde diese Webseite auf, werden die benötigten Schriftarten in den Browsercache des Kunden geladen, um die Texte und Schriftarten auf der Seite korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck werden die bei Aufruf einer Webseite üblichen Informationen, insbesondere die IP-Adresse des Kunden und die Referrer-URL, an einen Server von Google übertragen. Weitere Informationen erhält der Kunde unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Ohne die schriftliche Einwilligung des Kunden werden die personenbezogenen Daten nicht an weitere Dritte zugänglich gemacht, es sei denn, dass dieses aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.


3.5. Google Tag Manager

Diese Webseite nutzt zur erleichterten Einbindung von Google Analytics den Google Tag Manager. Weiterführende Angaben zu diesem Tool findet der Kunde unter https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.


3.6. Facebook Pixel

Auf dieser Webseite wird der sogenannte Facebook Pixel eingesetzt.

Der Facebook Pixel ist eine Dienstleistung der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Der Mutterkonzern ist die Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA.

Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy


3.8. YouTube

Zur Einbindung von Videos werden personenbezogenen Daten des Kunden der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, zugänglich gemacht. 

Zu diesem Zweck werden die bei Aufruf einer Webseite üblichen Informationen, insbesondere die IP-Adresse des Kunden und die Referrer-URL, an einen Server von Google übertragen.

Weitere Informationen erhält der Kunde in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.


3.9. Vimeo

Zur Einbindung von Videos werden personenbezogenen Daten des Kunden der Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA, zugänglich gemacht. 

Zu diesem Zweck werden die bei Aufruf einer Webseite üblichen Informationen, insbesondere die IP-Adresse des Kunden und die Referrer-URL, an einen Server von Vimeo übertragen. Ist der Kunde zudem in einem Vimeo-Account eingeloggt, werden weitere Daten an Vimeo übertragen.

Weitere Informationen erhält der Kunde in der Datenschutzerklärung von Vimeo https://vimeo.com/privacy


3.10. Chatbots / Messenger Apps

Der Verantwortlich verwendet die Software Manychat der ManyChat Inc., 535 Everett Avenue Apartment 312 Palo Alto, CA 94301, USA, auf seinen Facebook-Seiten. Es werden nur Daten erhoben, die für die Nutzung der Messenger App notwendig sind. Weitere Informationen finden sich unter https://manychat.com/privacy.html.

Nutzer der Messenger Apps:
Wenn Kunden sich mit ihrer Messenger App über die Fanpage des Verantwortlichen oder auf seiner Webseite via Costumer Chat, Widgets, Buttons oder Popups verbinden, werden nur Daten, die für die Nutzung der Messenger App notwendig sind erhoben. Das beinhaltet den Vor-, und Nachnamen aus dem Facebook-Profil und welchen Bot, bzw. welche Botsequenz der Kunde abonniert hat. Hierbei wird nicht die E-Mail-Adresse des Kunden an den Verantwortlichen übertragen.

Der Kunde hat bei jeder Sequenz, die er vom Verantwortlichen erhält, die Möglichkeit, die Daten, welche der Verantwortliche über den Kunden gespeichert hatn, einzusehen und die Löschung dieser Daten zu beantragen, indem er “meine Daten” in das Nachrichtenfeld eintippen.
Der Kunde hat auch bei jeder Sequenz die Möglichkeit sich abzumelden, indem er “stop” in das Nachrichtenfeld eintippt.

Der Verantwortliche hat einen Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung mit Manychat abgeschlossen, in dem er Manychat verpflichten, die Daten der Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.


3.11 Active Campaign

Mit dem Newsletter informiert der Verantwortliche den Kunden über sich und seine Angebote. Wenn der Kunde den Newsletter empfangen möchten, benötigt er eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die den Verantwortlichkeiten die Überprüfung gestatten, dass er der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist.


Darüber hinaus fragt der Verantwortlichkeit für die Personalisierung seines Newsletters den Vornamen ab, wobei diese Angabe freiwillig erfolgt. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.


Mit der Anmeldung zum Newsletter speichert der Verantwortlichkeit  die IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet. Die Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters kann der Kunde jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst, im Profilbereich oder per Mitteilung an die oben stehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen.

Hinweise zu Newsletter und Einwilligungen

Mit den nachfolgenden Hinweisen klärt der Verantwortliche den Kunden über die Inhalte des Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie die Widerspruchsrechte auf. Indem der Kunde den Newsletter abonniert, erklärt er sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters

Der Verantwortliche versendet Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten die Newsletter Informationen zu Produkten und Unternehmen des Verantwortlichen (hierzu können insbesondere Hinweise auf Blogbeiträge, Vorträge oder Workshops, unsere Leistungen oder Onlineauftritte gehören).

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. der Kunde erhält nach der Anmeldung eine E-Mail, in der er um die Bestätigung seiner Anmeldung gebeten wird. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse.

Einsatz des Versanddienstleisters „ActiveCampaign“

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „Activecampaign„, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters ActiveCampaign, LLC, 150 N. Michigan Ave Suite 1230, Chicago, IL, US, USA.

Die E-Mail-Adressen der Newsletterempfänger werden auf den Servern von ActiveCampaign in den USA gespeichert. ActiveCampaign verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in Auftrag des Verantwortlichkeiten . Des Weiteren kann ActiveCampaign nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. ActiveCampaign nutzt die Daten der Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder gibt die Daten an Dritte weiter.

Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn der Kunde seine E-Mailadresse angibt.

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von ActiveCampaign abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und System des Kunden, als auch die IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder das Bestreben des Verantwortlichen, noch das von ActiveCampaign, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten der Nutzer zu erkennen und die Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen der Nutzer zu versenden.

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen der Verantwortliche die Newsletterempfänger auf die Webseiten von ActiveCampaign leitet. Z.B. enthalten die Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von ActiveCampaign nur auf deren Seite abrufbar.

In diesem Zusammenhang weist der Verantwortliche darauf hin, dass auf den Webseiten von ActiveCampaign Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch ActiveCampaign, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung hat der Verantwortliche keinen Einfluss. Der Verantwortliche weist zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten https://www.aboutads.info/choices/ und https://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

Kündigung/Widerruf

Der Kunde kann dem Empfang des Newsletters jederzeit kündigen, d.h. seine Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig die Einwilligungen in dessen Versand via ActiveCampaign und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via ActiveCampaign oder der statistischen Auswertung ist nicht möglich. Einen Link zur Kündigung des Newsletters findet der Kunde am Ende eines jeden Newsletters.


4. Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwendet der Verantwortliche Cookies, um den Besuch seiner Webseiten attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Besuchers abgelegt werden. Die meisten der vom Verantwortlichen verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Besuchers gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Rechner des Besuchers und ermöglichen es dem Verantwortlichen, den Rechner des Besuchers beim nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies). Selbstverständlich kann der Kunde die Cookies jederzeit ablehnen, sofern der benutzte Browser dies zulässt.


5. Speicherdauer

Mit der vollständigen Abwicklung des Vertrags, werden die Daten des Kunden, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung. Nach Wegfall dieses rechtlichen Grundes werden diese gesperrten Daten gelöscht.

Für den Fall, dass der Kunde Kontakt zum Verantwortlichen aufnimmt, werden die personenbezogenen Daten für die Dauer der Bearbeitung der Anfrage genutzt. Anschließend werden die Daten, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung.


Der Verantwortliche unterliegt verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus handels- und steuerrechtlichen Vorschriften ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen teilweise bis zu zehn Jahren.


Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach dem ABGBin der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.


Die mittels einer Einwilligung (zu Marketingzwecken) erhobenen personenbezogenen Daten werden zeitlich unbefristet gespeichert. Diese Daten werden gelöscht, sofern der Kunde in eine weitere Verarbeitung und Nutzung seiner Daten nicht ausdrücklich eingewilligt hat.

Die mittels Google Analytics und Facebook Pixel erhobenen Daten werden zeitlich unbefristet gespeichert.


Die personenbezogenen Daten, die zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern an der Webseite gespeichert werden, werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht.


6. Drittstaatentransfer

Im Rahmen der Nutzung findet eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an nachfolgende Firmen statt:

- ActiveCampaign, LLC, 150 N. Michigan Ave Suite 1230, Chicago, IL, USA
- Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA

Ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission fehlt. Die Anbieter sind aber Mitglied im EU-US Privacy Shield. Weitere Informationen zum EU-US Privacy Shield findet der Kunde unter der URL https://www.privacyshield.gov


7. Datenschutzrechte

Jeder Kunde hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO).
Die Gesetzestexte findet SIE hier 


Entsprechende Anliegen sind an die unter Punkt 1 genannte Adresse oder an office@tfvdocr7wmaiwdyn.at zu richten.


8. Widerspruchsrecht und sonstige Rechte

Hat der Kunde seine Einwilligung zu der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben, steht dem Kunden die Möglichkeit des Widerrufs der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.

Insbesondere steht dem Kunden grundsätzlich gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der berechtigten Interessen, das Recht zu, der Verarbeitung jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an xy+yrn5@xy.degyr oder an die unter Punkt 1 genannte Adresse.

Darüber hinaus steht dem Kunden gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken, das Recht zu, der Verarbeitung jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an xy+yrn5@xy.degyr.

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.


Eine zuständige Behörde ist z.B. die Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42, 1030 Wien. Der Kunde kann aber auch eine andere wählen.


9. Pflicht Datenbereitstellung

Die Angabe folgender Daten ist zwingend erforderlich (Pflichtangaben):


9.1. Erfüllung des Vertrags:

Die Angabe folgender Daten ist für einen Vertragsschluss zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

- Name
- E-Mail-Adresse

Alle anderen Angaben sind für die Durchführung des Vertrags nicht erforderlich und sind somit freiwillig.

Wenn die für die Durchführung des Vertrags erforderlichen Pflichtangaben nicht gegeben werden, findet kein Vertragsschluss statt. Die Nichtangabe der freiwilligen Angaben hat keinen Einfluss auf den Vertragsschluss.



9.2. Bearbeitung einer Anfrage:

- Für die Bearbeitung einer Anfrage per E-Mail ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

Name

E-Mail-Adresse
- Für die Bearbeitung einer telefonischen Anfrage ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

Name
Telefonnummer
- Für die Bearbeitung einer postalischen Anfrage ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

Name
Anschrift
Alle anderen Angaben sind für die Bearbeitung einer Anfrage nicht erforderlich und sind somit freiwillig.

Wenn die für die Bearbeitung einer Anfrage erforderlichen Pflichtangaben nicht gegeben werden, findet eine Bearbeitung der Anfrage nicht statt. Die Nichtangabe der freiwilligen Angaben hat keinen Einfluss auf die Bearbeitung der Anfrage.



9.3. Webseiten-Analyse, Google Fonts sowie Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern:

Die Deaktivierung der Datenübertragung im Rahmen von Google Analytics und Facebook Pixel hat keine Auswirkung auf die Nutzung dieser Webseite.
Die Nichtnutzung von Google Fonts hat keine Auswirkungen auf die Nutzung dieser Webseite. In diesem Fall wird eine Standardschrift des Computers des Kunden genutzt.
Die Angabe folgender Daten sind zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern an der Webseite zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

- IP-Adresse
- Referrer-URL

Alle anderen Angaben sind zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern an der Webseite nicht erforderlich und sind somit freiwillig.


Wenn die zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern an der Webseite erforderlichen Pflichtangaben nicht gegeben werden, kann diese Webseite nicht benutzt werden.


10. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsform einschließlich Profiling findet nicht statt.